Die Kraft steckt in der Qualität

Ihr direkter Draht

+49 8435 150

Firmenchronik

Reisch Fahrzeugbau - Agrarfahrzeuge und Nutzfahrzeuge für die Landwirtschaft und Bauarbeiten1951: Gewerbeanmeldung und Produktionsaufnahme von Dungstreuern, Förderbändern und Ackerwagen.

1961: Kauf der stillgelegten Ziegelei am Ortsrand und Errichtung der ersten Produktionshalle.

1965: Ein Großbrand vernichtete einen Teil der großen Fertigungshalle.

1965: Aufnahme der Nutzfahrzeugproduktion.

1967: Fertigungsbereich von Schrotmühlen in Lizenz.

1970: Kapazitätserweiterungen

1973: Eintritt der Tochter Marlies und des Schwiegersohnes Richard Schoder in die Geschäftsleitung.

1973: Neubau des Verwaltungsgebäudes.

1976: 25 jähriges Firmenjubiläum.

1977 - 1978: Produktionsausbau.

1984: Der Firmengründer Martin Reisch verstarb 59-jährig nach langer, schwerer Krankheit.

1989: Betriebserweiterung.

1991 - 1992: Errichtung des Zweigwerkes in Eliasbrunn / Thüringen.

2001: Als Vertreter der 3. Generation tritt Markus Schoder in die Geschäftsleitung ein. Nach der 50-jährigen Jubiläumsfeier im Juni wurden 13.400 m² Hallendächer am Stammsitz Hollenbach erneuert, Fassaden isoliert und verkleidet.

2002: Abriss der im Jahre 1962 gebauten Halle und anschließendem Neubau 40 x 100 m, mit Sozialräumen wie Kantine, Küche, Wasch- und Umkleideraum, Meisterbüros 10 x 40 m sowie 2.300 m² Überdachungsfläche.

2006: Erweiterung des Standortes Eliasbrunn mit Hallen von 48 x 108 m und 24 x 48 m.

2008: Zukauf von weiterem Baugelände in Hollenbach mit über 65.000 m² und Errichtung einer neuen Produktionshalle 48 x 114 m sowie Abstellplätzen für Fahrzeuge mit ca. 20.000 m². Bei dieser Erweiterung wurden mehr als 100.000 to. Erdreich und Auffüllmaterial bewegt.

Reisch Fahrzeugbau - Agrarfahrzeuge und Nutzfahrzeuge für die Landwirtschaft und Bauarbeiten

FOTO: 1965 - Großbrand in der Schreinerei